Änderung der GEMA Organisationsstruktur

14.07.2016

neues GEMA-Kundencenter, Bezirksdirektionen sind aufgelöst

Bereits mit Wirkung ab 01. Juli 2016 wurden die bisherigen GEMA-Bezirksdirektionen als Ansprechpartner der Rechteverwerter (also alle, die GEMA-Abgaben zahlen) abgeschafft.

Für alle mit der Lizenzierung öffentlicher Musikwiedergaben verbundenen Fragen (Anmeldung von Musiknutzungen bzw. Einreichung von Musikfolgelisten, Vertragsangebote, Änderungsmitteilungen, Rechnungen etc.) ist ab sofort das GEMA Kundencenter zuständig. Es ist zu erreichen unter:

Anschrift: GEMA, 11506 Berlin
Email: kontakt@gema.de
Telefon: 030. 588 58 999
Telefax: 030. 212 92 795

Anmeldungen von Musiknutzungen und die Anmeldung von Musikfolgen (nach Live-Aufführungen) können weiterhin auch über das Internet erfolgen (www.gema.de/musiknutzer/online-services-fuer-musiknutzer/). Online sind auch die Meldefomulare erhältlich (www.gema.de/musiknutzer/tarife-formulare/).

Für ausgewählte Verwerter / Theaterbetriebe ist statt des GEMA Kundencenters das GEMA Key Account Management (KAM) zuständig. Die betreffenden Verwerter / Theaterbetriebe sind bereits direkt durch die GEMA angeschrieben worden und haben die für sie geltenden neuen Kontaktinformationen mitgeteilt bekommen.

Wichtig: Wir wissen, dass einige Mitglieder seit Jahren besondere Vereinbarungen mit der GEMA zur Abwicklung ordnungsgemäßer GEMA-Meldungen praktizieren. Dazu gehörte beispielsweise die nachträgliche Lizenzierung der tatsächlich stattgefundenen Vorstellungen. Da aber Nutzungen/Vorstellungen immer (!) im Voraus angemeldet werden müssen, werden solche Verfahrensvereinfachungen möglicherweise nicht mehr durchführbar sein. In solchen Fällen fordern wir die betroffenen Mitglieder auf, sich ebenfalls an das GEMA-Kundencenter zu wenden um ein neues Vorgehen zu vereinbaren. (Bitte unbedingt vor der nächsten geplanten Vorstellung tun, weil es sonst ggf. zu zusätzlichen Kosten wegen verspäteter Meldung bzw. unerlaubter Nutzung kommen kann!).