News


Windkanal 2019 bei 6 tage frei in Stuttgart

Stipendienprogramm zur Weiterentwicklung künstlerischer Konzepte

Für freischaffende Künstler*innen aus den Bereichen Tanz und Theater in Baden-Württemberg.

Eine Initiative des LaFT Baden-Württemberg.

Konzeption und Leitung: Uwe Gössel

 

Anträge, Konzepte und Entwürfe für Theaterproduktionen werden im Windkanal gemeinsam verhandelt.

Ein Windkanal ist das „Als-ob“ in der Produktentwicklung. Die Idee von Simulation und Experiment übernehmen wir für unseren Windkanal Theater und Tanz. Denn Theatermacher*innen und Choreograph*innen der Freie Szene erfinden immer neue Erzählweisen. Stoffentwicklungen, partizipative Formate, Site-Specific-Projekte oder Adaptionen aus Literatur und Film sind fester Bestandteil der Spielpläne. Theatermacher*innen und Tanzschaffende entwickeln ihre Projekte größtenteils selbst von der ersten Idee bis zur Premiere. Kann man nicht schon vor der Premiere gemeinsam auf das Konzept schauen? Ja, wir machen das.

Ziel des Windkanals ist das lustvolle und freigeistige Reflektieren von aktuellen, noch nicht realisierten Projektkonzepten.

Im Fokus stehen diese Fragen:

  • Wie fokussiere ich mit der Form den Inhalt und umgekehrt?
  • Wie greifen aktuelle dramaturgische Erzählweisen?
  • Wie wird die Rolle der Zuschauer verhandelt?
  • Um was geht es in der Kunst des Theaters und im Tanz in der Gegenwart?

An vier Tagen (von Dienstag, 9.4. bis Freitag, 12.4.2019) von 10 bis 14 Uhr werden die Teilnehmenden zusammen mit Uwe Gössel die Konzepte besprechen.

Für den Windkanal beim Festival 6 tage frei können sich Künstler*innen ab sofort beim LaFT anmelden.

Leistungen des Stipendienprogramms:

  • Kosten für das Workshop-Programm
  • Verpflegung
  • Reisekosten für Auswärtige
  • Unterbringung für Auswärtige
  • Kosten für Programm 6 tage frei

 

Teilnahme:

Anmelden können sich Künstler*innen aus allen künstlerischen Bereichen wie Regie und Choreografie, Spiel und Tanz, Ausstattung, Text und Dramaturgie. Sie haben bereits Erfahrungen in der Freien Szene gemacht und sind an einem kreativen, kollektiven Prozess interessiert.

 

Deadline Bewerbung: 31.3.2019

Bitte schicken Sie eine Kurzvita zur Person und der künstlerischen Arbeit sowie einen Link zur Homepage per Mail an laftbw@t-online.de.

Ansprechpartner LaFT Baden-Württemberg: Alexander Opitz / Maria Vetter

 

„Windkanal Theater“ wird geleitet von Uwe Gössel (Dramaturg und Theatermacher, stellvertretender Vorsitzender der Dramaturgischen Gesellschaft):

Uwe Gössel

ist freischaffender Theatermacher und Dramaturg. Er arbeitete u.a. am isländischen Nationaltheater in Reykjavik (zusammen mit Thorleifur Örn Arnarsson), am Deutsches Theater Berlin (zusammen mit Birgit Lengers), am Theaterfestival JTC in Tunis (zusammen mit Meriam Bousselmi), am Theater DACH in Kiew (zusammen mit Pavel Jurov) oder für Rimini Protokoll („Top Secret“, Münchner Kammerspiele).

2006 - 2014 Leiter des Internationalen Forums/Theatertreffen/Berliner Festspiele. 2002 – 2004 Dramaturg am Maxim Gorki Theater Berlin, 1999 – 2002 Schauspieldramaturg am Volkstheater Rostock. Jurytätigkeiten u.a. für das Laft Baden-Württemberg, Theatertreffen der deutschsprachigen Theaterschulen und den Kleist-Förderpreis. Lehrtätigkeit u.a. in Deutschland, Japan, Togo, Tunesien und der Ukraine. Publikationen u.a. für 'Die Deutsche Bühne'. Uwe Gössel ist seit 2005 Vorstand und seit 2015 stellvertretender Vorsitzender der Dramaturgischen Gesellschaft.