Aktuelles


Windkanal 2018 in Stuttgart Theater RAMPE

Stipendienprogramme zur Weiterentwicklung künstlerischer Konzepte für Tanz und Theater

Für freischaffende Künstler*innen aus den Bereichen Tanz und Theater in Baden-Württemberg.

Eine Initiative des Laft Baden-Württemberg.

Konzeption und Leitung: Uwe Gössel

Ein Windkanal ist das „Als-ob“ in der Produktentwicklung. Die Idee von Simulation und Experiment übernehmen wir für unseren Windkanal Theater und Windkanal Tanz. Denn Theatermacher*innen und Choreograph*innen der Freie Szene erfindet immer neue Erzählweisen. Stoffentwicklungen, partizipative Formate, Site-Specific-Projekte oder Adaptionen aus Literatur und Film sind fester Bestandteil der Spielpläne. Theatermacher und Tanzschaffende entwickeln ihre Projekte größtenteils selbst von der ersten Idee bis zur Premiere. Die letzte Aufführung ist das vorläufige Ende eines intensiven kreativen Prozesses und man fragt sich: Wie erfolgreich wurde aus einer ersten Idee für ein Projekt eine öffentliche Aufführung? Wie entwickelt sich das im Antrag beschriebene Konzept? Welches Potential einer Produktionsidee bleibt vielleicht unentdeckt? Warum? Kann man nicht schon vor der Premiere gemeinsam auf das Konzept schauen? Ja, wir machen das.

Das Ziel des zweiteiligen Workshop-Programms „Windkanal Theater“ und „Windkanal Tanz“ ist das lustvolle und freigeistige Reflektieren von aktuellen Projektkonzepten aus den Bereichen Tanz und Theater. Künstler*innen mit professioneller Erfahrung haben die Möglichkeit ihre Exposés in der Runde der teilnehmenden Künstler*innen vorzustellen. Gemeinsam werden die Entwürfe mit wachem Geist befragt und zum Teil weiterentwickelt. An den Abenden besuchen wir gemeinsam Theater- und Tanzproduktionen.

Programm:

„Windkanal Theater“ und „Windkanal Tanz“ Teil 1:

Drei Tage lang werden die von den Künstler*innen mitgebrachten Projekte vorgestellt, besprochen sowie gemeinsam folgende Fragen verhandelt:

  • Wie fokusiere ich mit der Form den Inhalt und umgekehrt?
  • Wie greifen aktuelle dramaturgische Erzählweisen?
  • Wie wird die Rolle der Zuschauer verhandelt?
  • Um was geht es in der Kunst des Theaters und im Tanz in der Gegenwart?

 

„Windkanal Theater“ und „Windkanal Tanz“ Teil 2:

Teil 2 findet vier Wochen nach Teil 1 statt. Die Künstler*innen hatten inzwischen Zeit die Ideen und Inspirationen aus der ersten Runde in ihre Projekte einzubauen. Wir beugen uns sowohl wohlwollend als auch kritisch über die veränderten Projekte.

Leistungen des Stipendienprogramms:

  • Kosten für das Workshop-Programm
  • Verpflegung
  • Reisekosten für Auswärtige
  • Unterbringung für Auswärtige
  • Kosten für das Rahmenprogramm

 

Teilnahme:

Bewerben können sich Künstler*innen aus allen künstlerischen Bereichen wie Regie und Choreografie, Spiel und Tanz, Ausstattung, Text und Dramaturgie. Sie haben bereits Erfahrungen in der Freien Szene gemacht und sind an einem kreativen, kollektiven Prozess interessiert.

Deadline Bewerbung: 28.9.2018

Bitte schicken Sie eine Kurzvita zur Person und der künstlerischer Arbeit sowie einen Link zur Homepage per Mail an laftbw@t-online.de.

Ansprechpartner Laft Baden-Württemberg: Alexander Opitz / Maria Vetter

„Windkanal 2018“ findet statt in Kooperation mit dem Theater Rampe:

Teil 1: vom Mittwoch, 17.10.2018 bis Freitag, 19.10.2018
                Workshopzeiten: 10 – 16 Uhr

Teil 2: für Theater: vom Montag, 12.11.2018 bis Mittwoch, 14.11.2018
                Workshopzeiten: 10 – 16 Uhr

Teil 2: für Tanz: vom Donnerstag, 8.11.2018 bis Samstag, 10.11.2018
                Workshopzeiten: 10 – 16 Uhr

 

Hier  finden Sie die komplette Ausschreibung auch noch einmal zum Download.