Ausschreibungen


Sonderprogramm "Gesellschaftlicher Zusammenhalt" 2019 des MWK

Wir möchten Sie hiermit auf die zweite Ausschreibung des Sonderprogramms „Gesellschaftlicher Zusammenhalt - Förderung von künstlerischen und kulturellen Projekten“ des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und KunstBaden-Württembergaufmerksam machen.

Das Bewerbungsportal wird in der Woche vom 14. bis 18. Januar 2019 für insgesamt 6 Wochen freigeschaltet. Die Einreichfrist endet in der Woche vom 25. Februar bis 1. März2019. Der Projektbeginn ist frühestens ab dem 1.7.2019 möglich.

Ziel des Sonderprogramms ist es, mit dialogorientierten und partizipativen Formaten zu arbeiten und zu forschen. Die Projekte sollen neue Kooperationsformen, auch jenseits der etablierten Kulturräume erproben. Die Kooperationen stellen einen elementaren Bestandteil des Sonderprogramms dar.

Gefördert werden Projekte von Kunst- und Kulturinstitutionen zu den Themen gesellschaftlicher Wandel und gesellschaftlicher Zusammenhalt auf der Grundlage einer verbindlichen, längerfristig angelegten Kooperation mit Akteuren aus der Amateurkunst, der freien Szene, Hochschulen, Soziales, Bildung (u.a. Schulen), Religion, Sport, Wirtschaft oder Verwaltung. Antragsberechtigt sind professionelle Institutionen und Ensembles aus Kunst und Kultur, von Kunst- und Musikhochschulen und den drei Akademien des Landes.

Die Antragssumme beträgt mindestens 50.000 Euro und maximal 200.000 Euro für eine Projektlaufzeit von bis zu 2 Jahren. Der Kosten- und Finanzierungsplan muss mindestens einen Anteil von 20 Prozent Eigen- oder Drittmittel bei der Antragsstellung vorweisen.

Die Projektförderung setzt die verbindliche Teilnahme an einer Arbeitskonferenz sowie einer Abschlusskonferenz voraus, um sich über inhaltliche und methodische Fragestellungen austauschen und um eine Dokumentation und Auswertung der Projekte vorzunehmen (Evaluation).

Weitere Hintergrundinformationen zum Sonderprogramm und den Ergebnissen der Ausschreibung 2018 finden Sie hier.

Bei Rückfragen zu den Fördervoraussetzungen steht Ihnen im neuen Jahr Frau Judith Völkel unter der Rufnummer 0711-279 2967 zur Verfügung. Fragen per Mail richten Sie bitte an zusammenhalt@mwk.bwl.de.