Landesfestival

6 tage frei 2019

Der "Tanz- und Theaterpreis der Stadt Stuttgart und des Landes Baden-Württemberg" dient zur Förderung und Präsentation von Tanz- und Theaterensembles aus der Freien Szene Baden-Württembergs. Er steht in der Nachfolge des Theaterpreises der Stuttgarter Zeitung, den diese 1988 gegründet und 2003 aufgegeben hatte. 2005 bis 2010 wurde der Stuttgarter Theaterpreis im jährlichen Wechsel im Theaterhaus an Sprechtheater und Tanztheater verliehen.In den Jahren 2011 und 2012 wurde die Reihe unterbrochen. Seit 2013 wird der Stuttgarter Tanz- und Theaterpreis im zweijährigen Rhythmus ausgeschrieben.

Im Rahmen einer Neukonzeption wurde das Theater Rampe mit der Ausrichtung des Festivals 2015 beauftragt. Unter dem Namen „6 Tage frei.“ wird seit dem der „Tanz- und Theaterpreis der Stadt Stuttgart und des Landes Baden-Württemberg" veranstaltet.

Der Tanz- und Theaterpreis wird vom Theater Rampe in Kooperation mit dem Landesverband Freie Tanz- und Theaterschaffende Baden-Württemberg e.V. (LAFT BW) und dem Kulturamt der Stadt Stuttgart durchgeführt.

An dem sechstägigen Festival im Theater Rampe können insgesamt zehn Tanz- und Theaterensembles aus Baden-Württemberg teilnehmen; die Auswahl erfolgt durch ein Kuratorium. Es werden jeweils ein Hauptpreis für die beste Tanzproduktion und die beste Theaterproduktion vergeben.

Best Off Tournee

Im Anschluss an das Landesfestival -6 tage frei-  können die zehn ausgewählten Produktionen von den soziokulturellen Zentren in Baden-Württemberg gebucht werden. Dies findet in einer Zusammenarbeit zwischen der Landesarbeitsgemeinschaft der Kulturinitiativen und Soziokulturellen Zentren in Baden Württemberg e.V. (LAKS) und dem LaFT BW statt.

Mehr Informationen zu der Ausschreibung, Bewerbungsfrist und dem Programm und der Best Off Tournee finden Sie hier.

Anhang: