Das kalte Herz - von Wilhelm Hauff

Eine Produktion des LiteraTheaters Badenweiler mit Petra Seitz, Martin Lunz und dem Licht-Eurythmie-Ensemble Arlesheim. Leitung: Thomas Sutter

"Schatzhauser im grünen Tannenwald ...“ - der arme Köhler Peter Munk ruft das Glasmännlein, den guten Schwarzwald-Geist, herbei. Der "Kohlen-Peter" hofft auf Reichtum, um und als würdiger Bräutigam bestehen und ein angesehener Bürger zu werden. Das Glasmännlein erfüllt Peters Wünsche, doch der verschleudert gutgläubig den neu gewonnenen Reichtum. Nun bittet er den gefährlichen Holländer-Michel um Hilfe. Der verlangt zur Belohnung das Herz des jungen Köhlers. Doch mit dem kalten Ersatzherz aus Stein kann Peter kein Mitgefühl empfinden. Er wird zwar immer reicher, aber auch zunehmend brutal und ungerecht. Als er schließlich gar im Zorn seine Frau erschlägt, ruft ihn ein letzter Funke seiner früheren, guten Eigenschaften zur Besinnung. Peter Munk hofft noch einmal auf die Hilfe des Glasmännleins.

In unserer Inszenierung werden neben den Erzählern der Geschichte die Gestalten des Märchens als Charaktere durch die eurythmische Darstellungskunst sichtbar.

 

www.literatheater.de/

Author

Das Literatheater