Mio, mein Mio

„Mio, mein Mio“ erzählt von einem ungeliebten Kind, das sowohl in der Schule als auch bei seinen Pflegeeltern keine Liebe und keinen Rückhalt erfährt. Tante Ella und Onkel Sixten hatten sich ein anderes Kind gewünscht und vor allem keines, das gerne träumt und stundenlang in der Bibliothek in Märchenbüchern schmökert. Alles ändert sich, als es dem Kind gelingt, so tief in die Welt der Fantasie einzutauchen, dass sie Wirklichkeit wird. Es gelangt in das Land der Ferne und schnell wird klar, dass eine Aufgabe auf es wartet, die von allerhöchster Bedeutung ist: das Land der Ferne muss gerettet werden, sonst siegt die Dunkelheit und Kälte.

 

Gut, dass Mio nicht alleine bleibt.

Author

- Theater Tempus fugit e.V.